Brennwerttechnik

System und Komponenten

Der Kessel

Moderne Öl-Kessel zeichnen sich durch zukunftsweisende, klimaschonende Technologie, geringen Wartungs- und Servicebedarf und niedrige Investitionskosten aus. Sie sind außerdem umweltschonend und haben einen geringen Brennstoffverbrauch.

  • Öl-Brennwertkessel: Diese Technik nutzt die Kondensationswärme des Wasserdampfs in den Abgasen und erzielt dadurch besonders hohe Wirkungsgrade. Gegenüber moderner NT-Heiztechnik erzielt der Brennwertkessel nochmals eine zusätzliche Energieeinsparung von bis zu 10 % und gegenüber alten Anlagen sogar bis zu 40 %.
  • Niedertemperaturheizkessel (NT-Kessel): Mit Betriebstemperaturen von unter 60°C sichern sie sehr hohe Wirkungsgrade. Speziallegierungen und ausgeklügelte Kesselkonstruktionen begegnen dabei der erhöhten Materialbelastung, die sich aus der Schwitzwasserbildung im Brennerraum bzw. den Abgaswegen ergibt.
  • Kessel mit modulierendem Brenner: Ein modulierender Brenner ermöglicht bereits ab kleinsten Leistungen den wirtschaftlichen und ökologischen sinnvollen Einsatz von Heizöl. Auch bei sehr kleinem Wärmebedarf wird damit ein optimaler Anlagenwirkungsgrad erreicht.

Die Heizungsregelung

Sie sorgt für höchste Bequemlichkeit in Sachen Raumwärme. Moderne Regler sind Hightech-Lösungen, die zur gewünschten Zeit im richtigen Raum die optimale Wärme sichern. Sie sorgt für die richtige Tages- bzw. Nacht-Raumtemperatur. Über die Speicher-Vorrangschaltung sorgt sie zudem für die Steuerung der Warmwasserbereitung.

 

Der Warmwasserspeicher

Beste Wärmeisolierung ist das herausragende Merkmal moderner Speicher. Hergestellt werden sie aus Edelstahl oder emailliertem bzw. mit Kunststoff beschichtetem Stahl oder als druckloser Kunststoffspeicher, womit höchste Korrosionsbeständigkeit erzielt wird. Wichtig ist die richtige Dimensionierung, die auf die Haushaltsgröße abgestimmt werden sollte. Als Faustregel gilt dabei: 50 Liter pro Person und Tag im Haushalt. Erfolgt die Warmwasserbereitung durch eine Solaranlage, ist ein größerer Speicher oder ein Pufferspeicher mit mehr Volumen nötig.

Umstieg auf Ölbrennwerttechnik

Wenn Sie Ihre alte Ölheizung modernisieren, treffen Sie eine gute Entscheidung: Mit neuer, hocheffizienter Ölheiztechnik können Sie Ihren Heizölverbrauch um bis zu 40 % senken!

Veraltete Ölheizungen arbeiten zwar nach wie vor zuverlässig, da sie aber meistens auf dem einstigen Stand der Technik belassen wurden, entsprechen sie nicht mehr den aktuellen Anforderungen an ein modernes Heizsystem.

Diese Anforderungen sind:

  • Reduktion der Emissionen, um unsere Umwelt nachhaltig zu entlasten
  • Senkung des Energieverbrauchs, um unsere Energiereserven zu schonen
  • Wirtschaftliche Bereitstellung von Wärme, verbunden mit hoher Betriebssicherheit und Flexibilität.

 

Ein ehemaliger Bauernhof von 1902 wird zum energetischen Vorzeigeobjekt

Copyright Film: IWO Deutschland

IHR ÖLHEIZUNGSSPEZIALIST IN IHRER NÄHE

Als Ölheizungsbesitzer/in setzen Sie auf ein bewährtes und langlebiges Heizsystem. Für alle Art von Anliegen rund um Ihre Anlage gibt es Fachexperten, die Ihnen mit kompetenter Beratung und fachlicher Expertise zur Seite stehen.

Wenn Sie einen Fachbetrieb für die Neuerrichtung einer Anlage, die Servicierung Ihrer bestehenden Anlage oder den Umstieg auf moderne Ölbrennwerttechnik benötigen, nutzen Sie bitte unsere Spezialistensuche.

Sei kein Gefangener der Vergangenheit:
Internet Explorer ist für unsere Technologie zu alt!
Bitte verwende einen der folgenden Browser!