XTL – Die Zukunft des Heizöls

Was ist XTL?

In Zukunft werden flüssige Brennstoffe weiterhin eine große Rolle in der Energieversorgung Österreichs spielen und einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten: in Form von XTL (X-to-Liquid), das sind alternative, flüssige Brennstoffe aus erneuerbaren Quellen.

Die Mineralölwirtschaft forscht bereits intensiv an deren Herstellung. Im Fokus der Forschung steht neben der Reduktion von Emissionen auch die Kompatibilität mit der bestehenden Infrastruktur und Versorgungswegen. Aufwändige Umrüstungen oder Umstellungen sollen dem Ölheizungsbesitzer somit erspart bleiben. Das ermöglicht es jedem Einzelnen seinen Beitrag zum Kilmaschutz zu leisten.

XTL: Die Herstellungsverfahren der Zukunft

Biomass-to-Liquid (BtL):

Flüssig-Brennstoff, der aus Biomasse – z.B. aus Holzabfällen, Pflanzenresten oder aus Algen mittels Syntheseverfahren hergestellt wird. Algen benötigen etwa keine landwirtschaftlichen Flächen und stehen nicht in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion.

Power-to-Liquid (PtL)-Verfahren:

Dabei werden mithilfe von Strom – vorzugsweise aus erneuerbaren Quellen – flüssige Energieträger erzeugt. Aktuell befindet sich eine Pilotanlage zur Herstellung von PTL in Österreich in Planung.

HVO-Brennstoffe (Hydrotreated Vegetable Oils):

Flüssig-Brennstoff der z. B. aus gebrauchten Pflanzenölen, Tierfetten oder Speiseresten mittels Hydrierung erzeugt wird.

WTL-Brennstoffe (Waste-to-Liquid):

Flüssig-Brennstoff, der aus Haushalts- oder Industrieabfällen mittels Syntheseverfahren hergestellt wird.

FAQ - Brennstoff der Zukunft

Wird dieses Heizöl in Österreich erzeugt werden?
Wann wird es zur Verfügung stehen?
Werden die Verbrauchswerte die gleichen sein wie bei Heizöl Extraleicht?
Werden Änderungen an der derzeitigen Brennwertanlage notwendig sein?
Was wird es ca. kosten?
Wie wird die steuerliche Belastung sein?
close
Wird dieses Heizöl in Österreich erzeugt werden?

Ja, auch in Österreich kann synthetischer, klimafreundlicher Flüssig-Brennstoff (XTL bzw. PTL) aus erneuerbaren Quellen erzeugt werden.

Sei kein Gefangener der Vergangenheit:
Internet Explorer ist für unsere Technologie zu alt!
Bitte verwende einen der folgenden Browser!